Plus Size Outfit of the Day - Raus aus der Komfortzone

Mit diesem Post verabschiede ich mich in meine Sommerpause. Ich werde ein bisschen im Hintergrund am Blog arbeiten und melde mich im September oder Oktober, je nach Lust und Laune, mit neuen Outfits zurück. 
Habt einen tollen Sommer!

Wie ist das eigentlich mit der Komfortzone? Ist das was schlimmes? Ich weiß was mir steht und kenne Schnitte, die immer gehen. Ich liebe schlichte Kleidung und gerne in recht neutralen Farben damit ich vieles miteinander kombinieren kann. Muster gibt es selten in meinem Kleiderschrank und wenn dann meistens Streifen (nichts geht über Streifen :)). So greife ich also immer wieder zu: schwarz, blau, weiß und rosa-Tönen. Alles am besten uni oder halt gestreift. Selten kaufe ich andere Farben oder Muster, denn ich möchte keine Kleidungsstücke kaufen, die nur mit dem oder dem kombiniert werden können. Alles soll irgendwie mit allem gehen, ich möchte nicht extra für Kleidungsstück x noch eine Jacke oder oder oder kaufen "müssen". A-Linien Schnitte gehen immer, auch gerade geschnittene Kleider mag ich gerne. Ich trage Jeans gerne gerade, skinny oder im Boyfriend-Look. Röcke kommen bei mir gar nicht vor (oder sehr sehr selten). 
Das ist also meine Komfortzone! Nun soll man die ja ab und zu mal verlassen und neue Dinge ausprobieren, ein "Abenteuer" wagen so zu sagen. 
Mein Abendteuer heißt buntes Maxikleid in braun und orange Tönen. Ich selber hätte dieses Kleid wahrscheinlich nie gewählt, aber Bonprix übernahm dies für mich und so fand ich das Kleidungsstück eines Tages in meinem Briefkasten. Ich dachte "Oh mein Gott, das ist ja mal gar nicht meins". Nach dem anprobieren war ich jedoch positiv überrascht von der guten Passform des Kleides.  Einzige die Manschetten an den Ärmeln haben mich gestört, aber diese habe ich einfach abgeschnitten (ich mache da kurzen Prozess). 

So stand ich dann vor dem Spiegel und brauchte wirklich eine Weile um mich mit dem Anblick anzufreunden, aber das Kleid gefiel mir immer mehr. Wer mich kennt wird es sagen "Das ist gar nicht Amelie-like", da das stimmt, aber es ist ja nicht schlechter deswegen. 


Kleid - Bonprix
Schuhe - Birkenstock* 




Das Kleid gibt es auch noch in schwarz und wollweiß, da hätte ich wahrscheinlich eher zu gegriffen, aber einfach mal etwas Neues ausprobieren ist auch nicht schlecht. Vielleicht seid ihr inspiriert und greift auch mal zu einem Kleidungsstück, das auf den ersten Blick ganz ungewöhnlich für euch ist. 

Bis bald!

 Das Kleid wurde mir kosten- und bedingungslos von Bonprix zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! 

*Affiliate Link
Kaufst du in dem Onlineshop über den Link, so kommt mir eine kleine Provision zu. Dies hat keinerlei Nachteile für dich und ist für mich eine Anerkennung meiner Arbeit. Du kaufst keine Waschmaschine :).

Plus Size Outfit of the Day - Hemdblusenkleid und was ich drunter trage

Hemdblusenkleider - sie sind ein bisschen aus der Mode gekommen, oder? Ich hatte das Gefühl es gab mal viel mehr davon im Angebot und nun muss man schon richtig nach Suchen. Vielleicht sind sie langweilig geworden. Ein langes Hemd, so lang wie ein Kleid. Gerade geschnitten und eine durchgehende Knopfleiste. Stimmt, ist nicht der raffinierteste Schnitt, aber ich finde Hemdblusenkleider verdammt cool. So verdammt lässig. Ganz einfach zu tragen (wie auch Skaterkleider), aber ein bisschen weniger schick, dafür mehr cool. Wisst ihr was ich meine?
H&M+ brauchte Anfang des Sommers auch ein Hemdkleid auf den Markt, jedoch gefiel es mir auf so vielen Ebenen gar nicht.
Umso mehr habe ich mich gefreut als ich bei Asos dieses tolle Hemdblusenkleid gefunden habe, denn es hat sogar Taschen! Taschen sind wirklich Mangelware an Kleidern. Außerdem hat das Modell nur einen kleinen Stehkragen und das finde ich im Sommer ziemlich perfekt. Die übergroße, weite Passform trägt zu dem Coolnessfaktor des Kleides einen großen Teil bei, aber ich finde es auch einfach perfekt für den Sommer, da es wunderbar luftig ist. Ihr merkt ich bin ganz verliebt in mein neues Hemdblusenkleid!


Hemdblusenkleid - Asos Curve*
Schuhe - Superga*
Rucksack - Zara (ähnliches Modell*)






Spitzenshorts - Asos Curve*

Viele dicke Frauen kennen bestimmt das Problem von scheuernden Oberschenkeln unter Kleidern und Röcken. Mittlerweile hat der Markt sich da eine Menge einfallen lassen: Cremes, Gels, Strumpfbänder etc.. Ich setze ganz klassisch auf kurze Radlerhosen unter meinen Kleidern. Da kann ich mir sicher sein, dass es den ganzen Tag hält und muss mir um nichts weiter Gedanken machen. Oftmals sehen diese Modelle nicht schön aus. Meist ist das auch kein Problem, denn sieht ja niemand. Weht das Kleidchen jedoch mal hoch oder das Ein- und Aussteigen im Auto gelingt nicht so, dann ist es für mich angenehmer, wenn die kleine Hose ein bisschen hübscher ist. Im letzten Jahr kaufte ich mir bei Asos eine kurze Radler mit Spitze, die ich gerne getragen habe und dieses Jahr kam die Spitzenshorts vom Bild hinzu. Eigentlich ein "Bauch-weg-Höschen", aber von dem Effekt merke ich nichts. Ist auch nicht weiter schlimm, denn das war gar nicht mein Kaufgrund. Ich trage sie einfach um zu verhindern, dass meine Oberschenkel wund werden.

Bis bald!

*Affiliate Link
Kaufst du in dem Onlineshop über den Link, so kommt mir eine kleine Provision zu. Dies hat keinerlei Nachteile für dich und ist für mich eine Anerkennung meiner Arbeit. Du kaufst keine Waschmaschine :).

Plus Size Outfit of the Day - Einladung zur Taufe, Hochzeit, großer Geburtstag?

Ich glaube der Sommer ist die beliebteste Jahreszeit zum heiraten, oder liege ich da falsch? Den Termin sucht man wahrscheinlich in der Hoffnung einer Garantie für gutes Wetter, aber das ist in Deutschland ja auch mehr Glück als eine verlässliche Konstante. Auch Taufen, runde Geburtstag und viele weitere Festlichkeiten werden gerne im Sommer gefeiert. Ich als Winterkind (zumindest geburtstagstechnisch) bin da immer ein bisschen neidisch auf die Geburtstagskinder des Sommers. Wie ist das denn so als Gast auf einer dieser Festlichkeiten? Spätestens kurz nach der Einladung stellt man sich doch sicherlich die Frage: "Was zieh ich nur an?", also ich würde sie mir ganz bestimmt stellen. Ist ein klarer Dresscode angegeben, dann ist zumindest der Rahmen klar, aber dies ist ja oftmals nur bei Hochzeiten der Fall. Dennoch sollte es bekanntlich "ein bisschen schicker" sein. Die Interpretation dessen bleibt dann jedem selbst überlassen. 
Ich bin nicht der Typ, der sich für so einen Anlass extra ein Kleid kauft. Sowas nervt mich. Ich brauche also ein Kleidungsstück, dass festlich genug für den Anlass ist, aber irgendwie auch im Alltag getragen werden kann. Schwarz ist bei vielen Hochzeiten nicht gerne gesehen und im Sommer vielleicht auch ein bisschen "trist" (ja, ich gebe es zu). Ich würde mich daher für dunkelblau entscheiden. Dunkelblau meine neue Liebe und so edel, wie ich finde. 
Daher möchte ich euch heute ein wunderschönes, dunkelblaues Kleid zeigen, das ich genau so für eine sommerlicher Festlichkeit tragen würde. 


Kleid - Junarose*
Kette - Dawanda/ Shop: crystalandsage*
Sonnenbrille - Céline*
Schuhe - Evans, uralt (ähnliches Modell*)





Natürlich kann das Outfit mit einer Tasche noch ein bisschen festlicher gemacht werden. Da sind ja keine Grenzen gesetzt. Dennoch ist es möglich das Kleid auch mit Birkenstocks oder einfachen Sandalen einfach in den Alltag zu integrieren. Der Stoff ist matt und angenehm weich, so dass es auch ein schönes Sommerkleid fürs Büro, eine Verabredung oder sonst etwas ist. Ich würde das Kleid auch (wie jedes meiner Kleidungsstücke) alltäglich mit Birkenstocks tragen. 

Bis bald!

*Affiliate Link
Kaufst du in dem Onlineshop über den Link, so kommt mir eine kleine Provision zu. Dies hat keinerlei Nachteile für dich und ist für mich eine Anerkennung meiner Arbeit. Du kaufst keine Waschmaschine :).