Good bye 2k16 & au revoir beauté plantureuse

Silvester 2016 - 366 Tage des Jahres 2016!

So kurz vor knapp, also knapp vor Ende des Jahres ziehen viele Menschen ein Resume. In der Zusammenfassung werden Höhen und Tiefen des vergangenen Jahres abgewägt und Entscheidungen oder Vorsätze für das kommende Jahr gefasst.
Ich tue mir oft schwer mit "endgültigen" Entscheidungen. Ich wäge viel ab, erfasse Für und Wider und tue mich wahrlich nicht leicht. Dies hängt auch damit zusammen, dass ich meine Entscheidungen nicht revidiere, ich bin kein Freund von "heute hü, morgen hopp". Eine Entscheidung, die lange in mir keimte. Bestimmt ein Jahr lang habe ich mit mir gerungen wie und ob dieser Blog weiter gehen soll, gerade in meiner Sommerpause habe ich mir viele Gedanken zu meinem Blog gemacht. 
Ich schreibe diesen Blog nun 5 Jahre und 9 Monate und vieles hat sich seither verändert. Ich und mein Leben haben sich wahrscheinlich am meisten verändert: als ich den Blog begann war ich mit meinem Abitur fertig, ich habe begonnen zu studieren, habe im Studium die Stadt gewechselt, habe meinen Bachelor gemacht, den Master begonnen und stehe nun (hoffentlich) vor meinem letzten Jahr des Studiums. Ich bin mir sicher, dass ich 2017 in einen Beruf einsteigen werde.

Ich mag es laut und bin kein Freund von Langeweile, dennoch habe ich in zahlreichen, ruhigen Minuten über die Zukunft von beauté plantureuse nachgedacht. 
Meine Motivation ist, seit Beginn an,  Frauen mit Übergröße zu zeigen, dass Mode, das Interesse für Mode und der Spaß an Mode definitiv keine Frage der Kleidergröße ist. Ich bewege mich in meinem Alltag als dicker Mensch wie ein "ganz normaler Mensch". Dick sein ist kein mit Scham behafteter Zustand. Dick als Adjektiv und kein Schimpfwort ist für mich selbstverständlich.

Die Fotos für meinen Blog entstanden eher wenig professionell in Eigenarbeit und die Texte waren "Freischnauze", die Artikel wurden nach Lust und Laune veröffentlicht und nicht nach einem Redaktionsplan geschrieben.
Mittlerweile gibt es Blogs wie Sand am Meer, ihre Bekanntheit ist um das Vielfache gestiegen und hinter jedem Influencer steht ein Heer von Fotografen, Textern, Managern und und und.
Ich wollte mit diesem Blog weder reich noch berühmt werden. Ich wollte nicht in Konkurrenz mit anderen Bloggerinnen treten. Ich wollte anderen Frauen einfach zeigen "guck mal ich ziehe das an und das kannst du auch". Authentisch und sich selber treu zu bleiben war immer meine oberste Priorität, aber manchmal auch gar nicht so einfach, jedoch kann ich von mir behaupten, dass ich hinter jeder Entscheidung stehe, die ich für diesen Blog getroffen habe. Ich habe eine Verantwortung gegenüber meinen LeserInnen und dieser war ich mir stets bewusst. Eine Rückmeldung zu, von mir empfohlenen Produkten oder Kleidung war immer die schönste Bezahlung für mich.

Ich habe nicht über politische Themen wie fat acceptance geschrieben, das Wort habe ich gerne anderen Damen und Herren überlassen. Ich wollte auch keine Figurtypen oder Problemzonen thematisieren. Vieles ist für mich selbstverständlich z.B. nackte Oberarme im Sommer, und das wollte ich gar nicht weiter diskutieren, sondern einfach zeigen und gut ist. Ich wollte immer Mode für den Alltag jeder dicken Frau zeigen.
Bestimmt hätte ich mein Sparschwein mit dem ein oder anderen Betrag füttern können, wenn ich manche Kooperation nicht abgelehnt hätte. Vielleicht hätte ich einige Tipps zur Besserung Vermarktung oder Positionierung beherzigen sollen und mein Blog würde in dem ein oder anderen Ranking höher positioniert sein. Jedoch habe ich mich immer für mein reines Gewissen und gegen manch einen rollenden Rubel entscheiden. Ich war immer überzeugt von dem Modell: "ich möchte Dinge empfehlen wie deine beste Freundin".

Ich habe lange hin und her überlegt, ob ich jemanden mit ins Boot holen soll. Ob ich auch ein Team aufbauen soll. Ein Team, das für mehr Regelmäßigkeit, Vielfalt und mehr "beste Freundinnen/Freunde" sorgt.
Ich habe mich jedoch für einen anderen Weg entschieden und daher ist dies der letzte Blogpost, der auf beauté plantureuse veröffentlich wird:
Ich sage "au revoir" nach (ca.) 2125 Tagen beauté plantureuse.
Ich bedanke mich sehr für die tollen Kommentare, die vielen lieben Worte und die Unterstützung meiner LeserInnen der letzten (fast) 6 Jahre! Ich danke für die zahlreichen, tollen Menschen, die ich während dieser Zeit kennenlernen durfte und mit denen viele tolle Events immer zu einem Fest wurden.
Ganz besonders möchte ich ein paar Personen danken, die ich ohne diesen Blog nie kennen und lieben gelernt hätte: Katrin war eine der ersten Personen, die ich über den Blog kennengelernt habe und sie hat mich und diesen Blog seither als herzallerliebste Freundin begleitet. Egal ob es Visitenkarten, ein neuer Header oder einfach mal Outfitfotos waren, an sie konnte ich mich immer wenden. Charlotte traf ich schon ziemlich am Anfang dieses Blog, da wohnte ich noch in Aachen, aber wir haben es geschafft uns immer wieder zu treffen, egal wo ich meinen Wohnort hin verlegt habe. Katha ist eine äußerst liebevolle Person, die es geschafft hat ihren eigenen Blog erfolgreich auszubauen. Eine "besondere" Beziehung hatte ich im Geiste zu Mia, die ihren Blog etwa zeitlich mit mir begonnen hat. Außerdem möchte ich mich bei Nadja und Lisa bedanken, die ich nach meinen Umzog nach Bonn persönlich kennenlernen durfte und ohne diesen Blog (und Instagram) wahrscheinlich nie gefunden hätte.
Ein besonderer Dank geht an meinen verlorenen Zwilling Maike, die mir ganz zu Beginn des Blogs eine Frage zu meiner Haarfarbe schickte und dann musste unser erstes persönliches Treffen noch ein paar Jahre warten. Als ich mich ganz erwartungslos im März 2014 auf den Weg nach Köln machte hatte ich keine Ahnung was da passieren wird. So fand ich meine Schwester im Geiste, die mir schon so manch einen Tag versüßt hat.


Fühlt euch ganz fest gedrückt, rutscht gut ins neue Jahr 2k17 und ich bin mir sicher wir sehen uns an anderer Stelle wieder <3!


Mein Interesse für Mode und dicke Themen ist weiterhin sehr groß! Ich weiß noch nicht wie ich das in Zukunft kanalisieren werde. Gerne würde ich meine Freude an Mode auch weiterhin an dicke Frauen weitertragen.
* Gerne schreibe ich einen Gastbeitrag auf anderen Modeblogs: Hast du Interesse, dass ich einen Beitrag auf deinem Modeblog veröffentliche?
* Gerne betrate ich dich individuell zu Mode in Übergrößen.
* Du möchtest mit mir zusammen arbeiten? Sehr gerne, melde dich doch per Mail!
* Einen weiterhin aktiven Instagramaccount habe ich auch, guck doch dort mal vorbei: @beaute_plantureuse.

Kontakt zu mir findest du per Mail an:
beauteplantureuse (AT) gmx (PUNKT) de

Alles Liebe,
Amelie 

Plus Size Outfit of the Day - Weinrot

Mit ein wenig Verspätung zeige ich euch heute das Kleid, welches ich an Heiligabend trug. Mit einer tollen Frisur und ein wenig edlem Schmuck war es ein wahrer Hingucker. 
Allerdings ist es auch ein wunderschönes Kleid für den Alltag und dies ist mir besonders wichtig. Ich freue mich sehr, wenn ich ein Kleid "up-dressen" kann und es somit edler und festlicher ist, jedoch achte ich beim Kleiderkauf primär darauf, dass es in meinen Alltag passt. Ich kann in meinem minimalen Kleiderschrank keine Kleider gebrauchen, die nur für wenige Anlässe zu tragen sind. 

Das Kleid hat einen super schönen Schnitt und die Länge finde ziemlich perfekt, auch im Frühling und Sommer mit nackten Beinen. Das Kleid ist ein Modell, das es so, nur mit wechselnden Farben, immer wieder gibt und sollte unbedingt für das Frühjahr vorgemerkt werden. 

Der Versand erfolgt aus UK und dauert daher immer ein wenig, somit wird es für Silvester nicht mehr klappen, aber das Warten lohnt sich. Bezahlung erfolgt wie üblich in UK per Kreditkarte oder Paypal, wem das nicht so zusagt habe ich ein paar Alternativen herausgesucht. Die Alternativen sind dann ähnlich vom Schnitt oder der Farbe, aber es ist eben nicht das gleiche Kleid :).


Strumpfhose - Ulla Popken 
Schuhe - Evans, alt (ähnliches Modell*)




Dies ist nun das letzte Outfit des Jahres 2016. Zum Jahresende am Samstag kommt ein sehr persönlicher Jahresabschluss.
Am vergangenen Dienstag habe ich euch noch ein Outfit mit einem Hemdblusenkleid gezeigt, dies gefällt mir so gut, dass ich auch unbedingt wollte, dass es 2016 noch mit auf den Blog kommt. Falls du das Outfit verpasst hast, dann hier entlang!

Bis bald!

*Affiliate Link
Kaufst du in dem Onlineshop über den Link, so kommt mir eine kleine Provision zu. Dies hat keinerlei Nachteile für dich und ist für mich eine Anerkennung meiner Arbeit. Du kaufst keine Waschmaschine :).

Plus Size Fashion Jahresrückblick 2016

Die letzten Tage des Jahres 2016 sind angebrochen und bevor wir mit guten Vorsätzen und frischem Wind in das neue Jahr starten möchte ich mit euch einen modischen Rückblick auf das Jahr 2016 werfen. Rein modisch war es ein wunderbares Jahr! Ich habe viele tolle Kleidungsstücke gefunden und war selten so zufrieden mit meiner Kleiderauswahl wie dieses Jahr. Ich habe viele neue Lieblingsteile gefunden und mich im Sommer gefreut auch Altbekannte wieder zu tragen. Kleidungstechnisch bleibt der Herbst mit seinen Lederjacken und Schals meine favorisierte Jahreszeit. Ich habe dieses Jahr viel Dunkelblau getragen, aber auch mein geliebtes Schwarz kam nicht zu kurz. #Allblackeverything ist und bliebt mein Favorit!

Ich habe mich kleidertechnisch 2016 gefunden und fasse heute nochmal meine allerallerliebsten 10 Outfits des Jahres zusammen. Die Links zu den Outfits findet ihr in der jeweiligen Überschrift, die Produktlinks habe ich entsprechend aktualisiert oder versucht einen guten Alternativartikel zu finden. Falls noch ein wenig Weihnachtsgeld übrig ist so ist dies eine super Gelegenheit noch ein paar modische Highlights im Jahr 2016 zu shoppen oder ein Schnäppchen zu machen, denn einige Artikel sind im Sale!



Blazer - Evans (ähnliches Modell*)
Bluse - Sheego*
Jeans - Studio Unhold, alt  (ähnliches Modell*)
Schuhe - Evans, alt (ähnliche*)




Kleid - Asos (ähnlicher Schnitt*)
Leggings - H&M*
Schuhe - Birkenstock*



Hemdblusenkleid - Asos Curve*
Schuhe - Superga (ähnliches Modell*)
Rucksack - Zara (ähnliches Modell*)




Kleid - Asos Curve (ähnliches Modell*)
Leggings - Asos Curve (alt, ähnliches Modell*)
Schuhe - Superga*



Kleid - Club L (ähnliches Modell*)
Leggings - H&M+*
Schuhe - Adidas*
Lederjacke - H&M+*



Trenchcoat - H&M+, alt (alternatives Modell*)
Schal - Asos (ähnliches Modell*)
Jeans - Studio Untold, als (ähnliches Modell*)
Schuhe - Superga, ausverkauft (ähnliches Modell*)



Trenchcoat - Asos Curve*
Strickjacke - Asos Curve*
Kette - Dawanda
Bluse - Zizzi, alt (alternatives Modell*) 
Jeans - Evans*
Schuhe - Superga*



T-Shirt - Evans*
Jeans - Studio Untold, alt (alternatives Modell*)
Schuhe - Evans, alt (alternatives Modell*)



Kunstlederjacke - H&M+*
Schal - Pieces, alt (ähnliches Modell*)
Rock - New Look Curves*
Strumpfhose - Ulla Popken
(Das Modell ist mein absoluter All-time-Favorite!)
Schuhe - Evans*



Jacke - H&M+*
Kleid - H&M+*
Strumpfhose - Ulla Popken
Schuhe - Evans, alt (ähnliches Modell*)

Ich habe dieses Jahr so viele schöne Outfits gezeigt, dass es mir wirklich sehr schwer fiel mich auf nur 10 zu beschränken. Ein allerliebstes könnte ich gar nicht auswählen, denn ich finde immer noch großen Gefallen an all meinen gezeigten Fashionartikeln.

Bis bald!

*Affiliate Link
Kaufst du in dem Onlineshop über den Link, so kommt mir eine kleine Provision zu. Dies hat keinerlei Nachteile für dich und ist für mich eine Anerkennung meiner Arbeit. Du kaufst keine Waschmaschine :).