Sheego Kurvensommer 2013 - mein sehr persönlicher Erfahrungsbericht

Ihr habt bestimmt schon auf vielen anderen Blog vom Sheego Kurvensommer 2013 gelesen. Ich habe hin und her überlegt, ob ich euch noch einen Bericht "zumuten" möchte, aber habe mich entschieden einen Post zu verfassen und "das Programm" kurz zu fassen und meine eigenen Empfindungen ein bisschen mehr in den Vordergrund zu stellen. 

Genächtigt wurde im Motel One, angenehmes Hotel, sehr freundliche Mitarbeiter, schönes Frühstück und tolle Matratzen.


Bild von Alegra

Freitag ging es los, der Tag des Workshops. Wir, die 9 Bloggerinnen, wurden am Hotel abgeholt und wurden sehr nett an den Lichtwerkstudios empfangen. 

Bild von Sabina
Theresa (Bloggerbetreuung) - Ulrike - Katha - ich - Sabina - Cecile 
Katrin - Alegra - Lu - Jenny - Anastasia (Bloggerbetreuung)

Nach einem kurzen Empfang wurden vorher-Fotos von uns geschossen und die neue Herbst-/Winter- und die kommende Frühjahrs-/Sommerkollektion wurde von der Einkäuferin präsentiert.  



Bild von Ulrike
Danach wurden wir in Gruppen geteilt und durchliefen die verschiedenen Stationen - Kochen mit Enie, Styling, Outfit aussuchen, Fotos schießen und einem Typberatungsworkshop. 


Also dieser ganze Workshop war der Abschluss des Sheego Kurvensommer 2013. Den Sommer lang fuhr ein Truck durch Deutschland und lud Frauen ein sich stylen und fotografieren zu lassen, als Bewerbung für den Workshop, ebenso gab es auf Facebook die Möglichkeit einen Platz in dem Workshop zu ergattern. Um die 40 Plätze wurden verlost, mit uns Bloggern waren dort also knapp 50 modeverrückte Frauen. 

Bild von Alegra
Nun lasse ich meinen Gedanken zu dem Tag einfach mal freien Lauf: 
Der Tag war perfekt organisiert und geplant (Hut ab liebes Sheego-Team). 
Das Sheego-Team war super nett und freundlich. Ich habe mich teilweise sehr gelangweilt und dann wieder gestresst gefühlt. 
Das Umstyling hat mir gar nicht gefallen, ich glaube meine Erwartungen waren einfach zu hoch. Das Make-Up-Team war wirklich nett, aber ich war unglücklich nach meinem Make-Up, zum einen lag es daran, dass ich aussah wie immer und zum zweiten wusste ich nicht was ich später an Kleidung trug, daher hatte ich (und natürlich auch nicht die Make-Up-Artist) keine Ahnung welches Styling vielleicht passen wird. 
Die Auswahl der Kleidung hat mich sehr frustriert, ich fand alles wenig "spannend", wollte kein Pulli mit Bootcut-Jeans tragen und auch kein schwarzes Kleid. Es gab eine schwarze Fakeleder-Leggings die fand ich "trendy", aber sowas trug ich an dem Tag schon, daher fiel dies für mich raus. Mir fehlten definitiv Skinnyjeans und Röcke. Ich hatte wirklich Probleme etwas zufriedenstellendes zu finden und habe dann ein Outfit gewählt, das für mich "das kleinste Übel" darstellte. Es war ein Kleid (oder ein langes Shirt ?!) mit einer Lederjacke und schwarzen Lackpumps. Die Stylistin versuche mir immer wieder eine Leggings für drunter anzudrehen (nein Danke, ich mag meine Beine!!!). 
Das Fotoshooting war (zum Glück) schnell vorüber, ich habe mich unsagbar unwohl gefühlt (meine Frisur fiel währendessen auch noch auseinander). 
Vorher und nachher Fotos wurden unter 2 verschiedenen "Bedingungen" geschossen, vorher vor einer weißen Styroporwand am Fenster und die nachher Bilder im professionell ausgeleuchteten Studio (böse Unterstellung :): damit man auch einen großen Unterschied sieht). 
Ich konnte den Workshop mit Frau Goldenbaum nicht machen und hätte ihn leider sehr gerne mitgemacht (keine Zeit mehr bzw. die Gruppe zu der wir zugestoßen sind hatte diesen Workshop schon gemacht).

Bild von Alegra
Bitte bekommt meine Wort nicht in den falschen Hals, ich will nicht nur meckern und alles schlecht reden. Es sind meine ganz persönlichen Empfindungen, vielleicht lag es an meiner Tagesform, vielleicht Stand der Mond falsch zur Sonne oder in China ist ein Sack Reis umgefallen - nobody knows. 

Insgesamt ist mir aufgefallen, dass ich manchmal doch sehr in meiner "Bloggerblase" lebe. Ich beschäftigt mich so viel mit Mode, mit Modebewegungen in der Plus Size Riege und war sehr überrascht wie realitätsfremd all das doch manchmal von den anderen Nicht-Blogger-Frauen da draußen doch ist. Mir ist aufgefallen wie schwer es manchen Frauen noch fällt zu ihrem Körper zu stehen und wie "modern" manche Kleidungsstücke doch empfunden werden, die in der "Bloggerszene" als altbacken abgestempelt werden. 

Ich liebe es Leute zu beobachten und konnte daher viel aus diesem Workshop mitnehmen, dass "Zwischen den Zeilen" passierte.

Bild von Alegra
Abgerundet wurde der Tag durch eine Party auf einem Schiff während einer Fahrt durch den Hamburger Hafen. 

Bild von Alegra
Es war ein sehr anstrengender und wunderbarer Tag in einer unglaublich tollen Gesellschaft. 
Meine Füße waren Abends so platt, dass ich sofort in den Tiefschlaf gefallen bin. 

Ich möchte mich bei Sheego bedanken für diese tolle Möglichkeit, die vielen Frauen hier geboten wurde, für die super Organisation, die einen unvergesslichen Tag bereitete. 

Und liebe Mädels, ich hoffe wir sehen uns bald wieder! ♥



Kommentare:

  1. auf dem letzten bild strahlst du so toll, das bist 100% du <3

    das die stylistin deine schönen beine in einer legging verstecken wollte kann ich nicht nachvollziehen. wenn jemand das von sich aus machen möchte, ok. aber jemanden sowas aufquatschen ... geht gar nicht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gab dort 2 Damen, die bei der Kleiderauswahl halfen, die eine strahlte so eine Hektik und Unruhe aus, die andere (total die Süße) meinte auf mein "ich bin fertig" nur "ja und welche Leggings?" "gar keine, ich geh so" und dann kam nur noch ein Blick :D.

      Löschen
  2. p.s. ich finds toll, daß du auch kritisch den tag beleuchtest und nicht wie andere alles nur toll findet (weil umsonst ist)... <3

    schade finde ich, das ihr nicht alle workshops machen konntet. da war die planung nicht gut. vielleicht waren 50 frauen auch einfach ein bißchen too much

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube auch 50 Frauen waren zuviel, mir zumindest :). Ich glaube so blieb das ganze auch ziemlich "anonym", denn mit 50 Frauen konnte man ja gar nicht in Kontakt kommen.

      Löschen
  3. Finde ich toll, dass du gaaaaaaaaaaaanz ehrlich deine Meinung schreibst.
    Endlich mal eine, die die Wahrheit sagt :)

    Das letzte Bild ist das beste :)
    Das pinke Kleid an dir HAMMER!!
    Woher hast du das? Nicht von Sheego, oder?! Würd mich wundern, da die Sachen, naja..nicht immer am aktuellesten Stand sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube hier gibt es nicht nur "eine Wahrheit". Ich kann mir vorstellen, dass viele rundum zufrieden waren.

      Ich möchte nicht undankbar klingen, deshalb hatte ich ein wenig "Bammel" das so zu schreiben.

      Das Kleid ist von Asos, dieses hier: http://www.asos.de/ASOS-CURVE-Tulpenkleid-mit-gerafftem-Band/10gfk1/?iid=2601909&cid=9577&Rf900=1465&sh=0&pge=4&pgesize=36&sort=-1&clr=Black&mporgp=L0FTT1MtQ3VydmUvQVNPUy1DVVJWRS1UdWxpcC1EcmVzcy13aXRoLVJ1Y2hlZC1CYW5kL1Byb2Qv

      Löschen
  4. mal ein ganz anderer bericht!
    finde ich sehr spannend und macht das ganze viel authentischer!
    Das alles halt auch mal stressig sein kann, du mal gelangweilt warst oder welche sachen (wie zB das mit der leggins) aufgefallen ist.
    macht dich nochmal viel sympathischer, deine ehrliche meinung zu lesen.
    "finde ich mutig" denke ich mir, aber eigentlich sollte das nicht sein.


    du hast es miterlebt und beschreibst es ehrlich. was kann sich sheego mehr wünschen?

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es super, dass du ehrlich deine Meinung geschrieben hast - das liest man zu solchen Events eher selten. Wirklich, Hut ab.

    Ebenso finde ich dich in deinem Kleid auf dem letzten Foto FABELHAFTWUNDERSCHÖNWOW!!!!! Das ist dein Kleid!

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es auch toll das du deine Meinung sagst, auch wenn diese nicht ganz sooo positiv ist. Es gibt einfach zu viele die Bammel haben was schlechtes zu schreiben weil sonst würde man die vielleicht nicht mehr einladen etc.

    Ich hatte im Janur ein Umstyling workshop bei sheego gewonnen gehabt und war 3 Tage mit 4 anderen Mädels in Hamburg. Man kann uns auch auf der Homepage begutachten und in paar Katalogen. Es hat spaß gemacht, die anderen 4 Mädels waren klasse etc. aber ich war die Einzige die sich nichts aufschwätzen ließ. Eine hatte sogar heimlich geweint weil sie das eigentlich nicht anziehen wollte, hat sich aber nicht getraut das zu sagen. Ich hab bei ca. 20 Outfits NEIN gesagt, die waren auch bissel genervt von mir. Aber ich konnte nichts anziehen worin ich mich nicht wohl fühlte. Die Auswahl an hippen Klamotten ist hier doch zu klein. Da ich auch die ganzen Blogs lese und weiß was es für tolle Klamotten auch für dickere gibt kann man mich mit ner pinken Hose nicht gleich vom Sessel hauen ^^

    Und das pinke Kleid steht dir wirklich hammer. Gabs das auch in schwarz? Ich glaub ich hatte es mal, aber wie oft ist mir das an der Brust zu groß gewesen :-/

    LG Adriana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein weinen muss man doch nicht. Es ist ja auch nicht immer leicht für alle Geschmäcker die richtige Kleidung da zu haben, aber aufquatschen lassen muss man sich ja auch nichts.

      Löschen
  7. ich glaube das ist eher der bloggerstatus. wie du zu recht bemerkt hast. menschen die das netz intensiev nutzen, und auch die schnellgkeit die darin liegt sind einfach viel weiter was trends angeht.
    schließlich ist im www die ganze welt. mir geht es auch so das ich eher vom netz inspiriert bin als von stadtbummeln. der blick wird einfach fokussierter.
    was für mich schon ein alter hut ist, ist für andere gerade " hipp und hot ".
    das geht mit ganz genauso. und das die anderen da nicht mitkönnen, weil sie einfach einen anderen input-
    stand haben ist völlig normal.
    sei geduldig mit dir und den anderen :))

    liebe grüße
    stella

    AntwortenLöschen
  8. Ganz vergessen zu kommentieren, weil ichs am iPad gelesen hab :D
    Ja ich finde deinen Bericht auch sehr schön, haben wir ja im Zug auch schon lange und ausgiebig drüber geredet, aber es ist toll, dass du es auch so wieder gegeben hast :)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Amélie, ich selber habe ein solches Event noch nie mitgemacht und finde es klasse, dass Du Deine Eindrücke ganz offen und ehrlich hier schilderst! Eigentlich macht das ja auch einen guten Blog aus! :-)

    Ich finde das Foto soooo schön, wo Ihr alle drauf zu sehen seid (das vorletzte) - eigentlich sprüht das richtig vor Freude und in dem Moment hat es Dir auch, glaube ich, gerade guuut gefallen ;-)

    Viele Grüße an Dich und einen guten Start in die neue Woche!!

    Loma x

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir hat es nicht nur in dem Moment richtig gut gefallen. Ich finde es immer wieder toll "meine" Mädels zu sehen und mit ihnen Zeit zu verbringen, das machte das ganze Event auch zu einem Highlight. Nur das eigentliche Event hat mir nicht so ganz zugesagt.

      Löschen
  10. zwischen den zeilen ist der knackpunkt: das war es auch für mich, das den event toll gemacht hat - die gahzen tollen frauen, dich zum beispiel, wieder zu sehen :*

    AntwortenLöschen

Seid lieb zu einander ♥!