Eat&Drink - Focaccia

Kochen und Backen sind meine geheimen Leidenschaften. Warum geheim? Weil ich sie selten auslebe, denn in meiner eigenen Küche fällt es schwer (Hallo Katrin, halle Charlotte: es ist nicht unmöglich) aufwendige Gerichte zu kochen und backen kann ich mangels eines richtigen Backofens ganz vergessen. 
Nun habe ich letztes Wochenende die Gelegenheit ergriffen die große Küche meiner Eltern ganz für mich einzunehmen und habe ein bisschen gewerkelt. Heute zeige ich euch ein sehr einfacheres und geschmackvolles Rezept:
Focaccia 


Was wird benötigt?

500g Weizenmehl Typ 550  (Vollkornmehl ist auch möglich)
20g Gries
15g frische Hefe
50g Olivenöl
320ml Wasser
1/2 TL Paprikapulver
1/2 TL Salz
1/2 TL Thymian
1/2 TL Rosmarin
1/2 TL Oregano

So wird's gemacht:

Mehl. Gries, Paprikapulver und Salz vermischen. Die Hefe in ein wenig Wasser auflösen und zugeben. Ebenso das Olivenöl und Wasser hinzufügen. 

Nun beginnt der kraftvolle Akt: kneten, kneten, kneten, kneten und kneten. Je länger der Teig geknetet wird, desto besser wird er. Auch wenn euch die Kraft in den Armen verlässt, so muss der Teig mind. so lange geknetet werden bis er nicht mehr an der Schüssel klebt. 

Dann wird der Teig für eine Stunde gehen gelassen.

Danach wird auf einem Backblech (mit Backpapier) ein Fladen geformt, der von der Größe her gerade so auf das Blech passt. Mit den Fingern werden die Vertiefungen in den Teig gedrückt. Der Fladen wird mit ein wenig Olivenöl beträufelt und nochmals für 30 Min. ruhen lassen.

Danach kann der Fladen mit den Kräutern bedeckt werden und wird im Ofen bei 200 Grad etwa 20 Min. gebacken (jeder Ofen ist anders, daher ab und zu mal gucken ob er goldbraun ist). 


Frisches Focaccia schmeckt super lecker als Beilage zu Suppen oder Fleischgerichten, aber man kann es auch super "füllen". Meine liebste Füllung ist mit Mozzarella, Parmaschinken und viiiiel Rucola. Jedoch sind der Phantasie hier keine Grenzen gesetzt, auch Tomaten und Mozzarella ist sehr schmackhaft. 

Lasst es euch schmecken!

Bis bald ♥!

PS: Nächste Woche wird es hier ruhig, denn es steht meine letzte (zumindest im BA) Klausur bevor!

Kommentare:

  1. Oh, das sieht ja köstlich aus! Das Rezept habe ich mir gespeichert - das werde ich spätestens mit Beginn der Grillsaison ausprobieren :)

    Alles Gute für deine Klausur!

    LG Conny

    AntwortenLöschen
  2. Super Rezept, danke für die Inspiration! Ich liebe solche vielseitige Rezepte, jedes Mal etwas anderes, egal wie man es kocht, es kann immer wieder was neues sein :-) Und wer möchte das nach den wunderschönen Bildern nicht nachkochen? Da bekommt man ja direkt Hunger!
    Grüße aus dem Passeiertal :-)

    AntwortenLöschen

Seid lieb zu einander ♥!