Plus Size Outfit of the Day - Kiesel ist das neue grau

Wer mich kennt und/oder meinen Blog schon länger verfolgt, der weiß wie schwer ich mir bei dem Schuhkaufe tue. Nein, eigentlich müsste ich sagen wie schwer mir getan wird. An mir ist alles dicker als die Norm und so sind auch meine Füße breiter. Ich weiß, dass nicht alle dicken Frauen automatisch breite Füße haben, aber bei mir ist es so. Schon seit ich denken kann war der Schuhkauf immer ein Graus. Was für andere die Jeans sind, sind für mich Schuhe. Ich glaube dies ist auch ein Grund warum ich verhältnismäßig wenig Schuhe besitze. Nachdem der Markt für Kleidung in großen Größen stetig wächst, blenden viele Schuhhersteller breites Fußwerk aus. In den letzten Jahren hatte ich das Glück, dass ich viele Schuhe auf dem UK-Markt gefunden habe. Hier sind verschiedene Schuhweiten keine Seltenheit mehr. Sucht man in Deutschland mehr als eine "G-Weite" so steht man oft vor einer verzweifelten Verkäuferin oder man landet schnell in der verstaubten Ecke mit den "Omischuhen". 

Zu meinem breiten Fuß kommt noch hinzu, dass ich empfindliche Füße habe. Meine Füße sind wählerisch und zeigen mir ihren Unmut gerne mit Schmerzen oder sogar Blasen. Gerade enge Zehpartien oder harte Versen verzeihen sie mir selten.

Heute möchte ich euch einen Schuh vorstellen, der meinen breiten Füßen äußerst gefallen hat. 



Mantel - New Look
Cardigan - Zizzi
T-Shirt - Asos Curve
Jeans - H&M+
Sneaker - Natural Feet via Tessamino 



Ich war schon tagelang in den Schuhen unterwegs und siehe da: nicht eine Blase. Nicht mal eine Druckstelle. Die Schuhe sind aus weichem Leder und das scheinen meine Füße zu mögen. 
Die sportliche Optik kommt meinem Geschmack im Moment sehr entgegen und hat meiner Meinung nach nicht mal einen Hauch von altbacken. 




Zur Zeit bin ich viel in "einfachen, casual Looks" unterwegs. Spitzenkleider und Turnschuhe sind für mich keine Seltenheit mehr, aber gerade entdecke ich meine guten, alten Jeans wieder. Jeans und lässige Schuhe = eine altbewährte Kombination. 

Bis bald!

 Die Schuhe wurden mir kosten- und bedingungslos von Tessamino zur Verfügung gestellt. Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit! 

Kommentare:

  1. Die Schühchen in der Farbe Smaragd habe ich vor einiger Zeit schon mal angeschmachtet, aber ich muss ehrlich zugeben, dass sie mir einen Tick zu teuer sind, obwohl ich glaube, dass sie qualitativ ihr Geld ganz gewiss wert sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kann ich absolut verstehen. Wobei man für einen Echtleder Schuh ja auch im "normalen Einzelhandel" gerne mal 110/120/130€ ausgibt. Klar ist das hier dann nochmal eine Hausnummer mehr. Die Qulität ist makellos und der Leder der Hit, aber ich verstehe dich.

      Löschen
  2. Liebe Amélie,
    ich durfte die Schuhe von Tessamino ebenfalls schon probieren und ich schwärme nach wie vor! Sie sind so bequem, keine übel riechenden Füße, keine Druckstellen und trotz langer Fußwege, kaum Schmerzen. Bin da ganz bei Dir :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaa <3, so toll! Welche Farbe hast du ausgewählt?

      Löschen
  3. Huhu! Ich lebe auch erst richtig, seit ich 10eee-schuhe von Evans kenne... ich kenne dein Problem!

    LG
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe wir verstehen uns :)! Gutes Schuhwerk ist so wichtig, da ist jede schlecht sitzende Hose nichts dagegen.

      Löschen
  4. Hallo liebe Amélie,

    du sprichst mir aus der Seele. Ja, das Problem mit den breiten Füßen kenne ich. Da dauert
    es gar nicht lange und der schönste Schuh drückt und reibt und macht böse Blasen. Meist
    hilft es auch nicht wenn man erst nachmittags oder abends ins Schuhgeschäft geht, denn dort
    sitzen sie immer ganz prima und sind bequem. Ich müsste wahrscheinlich einen ganzen Nachmittag
    dort verbringen, um herauszufinden, ob die Schuhe wirklich was sind. Unglaublich, wie viele
    Schuhe ich mittlerweile im Schrank stehen habe, die ich nicht anziehe, weil sie dafür sorgen
    dass ich innerhalb kürzester Zeit (ca. halbe bis eine Stunde) stark brennende Füße habe, so
    dass ich mir wie die kleine Meerjungfrau vorkomme, die bei jedem Schritt das Gefühl hat in
    scharfe Messer zu treten.

    Das muss doch nicht sein, gell :)

    Ich werde mir deinen Link mal angucken. Deine Sneakers sehen alles andere aber nicht
    wie Omi aus. Sehr schick finde ich auch dass du die Jeans hoch gekrempelt hast. Toller
    Hingucker mit der roten Kontrastnaht :)

    Ich muss übrigens ein großes DANKE loswerden! Vor zwei Posts hast du davon berichtet, dass
    Zalando nun so viele Hersteller von großen Größen führt. Du glaubst gar nicht wie sehr ich
    dir für diesen Hinweis gerade dankbar bin! Nicht zu fassen, was ich bisher verpasst habe.
    Dorothy Perkins ist eine echte Offenbarung! Habe letzte Woche eine riesen Bestellung aufgegeben
    und soeben zum ersten Mal erlebt, dass alles (!) gepasst hat und ich wirklich einmal die Wahl
    hatte, zwischen es gefällt mir und es gefällt mir nicht. Bisher hieß es immer "Oh gut, es passt.
    Dann nehm ich es wohl..." Ich habe so viele Stücke gefunden, die mal nicht sackartig an mir
    runter hängen und ein wirklich hübsches blaues Kleid mit Spitze von Dorothy Perkins.
    Zum Niederknieen! Und die Kleidung wirkt jung und modisch - Vergleichbares habe ich bei Ulla P.
    noch nie gesehen und bei Sheego nur selten gefunden. Also, kurz: DANKE!

    Liebe Grüße,
    Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau dir die Schuhe mal an, oder auch die anderen Modelle. Man muss leider schon ein bisschen Geld in die Hand nehmen, aber die Füße danken :).

      Das freut mich total, dass du bei Zalando so fündig geworden bist. Es war für mich eine tolle Entdeckung da sie auch Evans und New Look anbieten und somit das teure (und manchmal lästige) bestellen aus UK entfällt!

      Löschen

Seid lieb zu einander ♥!