Let's talk - Ich packe meinen Koffer und nehme mit ...

Kennt ihr diese Sehnsucht? Sehnsucht nach Sonne, Meer, fremden Gassen und neuen Eindrücke? Es packte mich ganz unerwartet, jedoch nicht aus heiterem Himmel. Ich brauche von Zeit zu Zeit einen Tapetenwechsel. Meist reicht eine Fahrt in die Heimat, ein Besuch in München bei meinem Freund oder ein Tagesausflug in eine andere Stadt. Dieses Mal packte mich die Sehnsucht nach einer Flugreise ins Warme, gerne Italien, Spanien oder Portugal. Ich will meinen Koffer packen, den Flughafen betreten, lange Zeit vor dem Boarding warten, meine Füße in warmen Sand stecken und im Mittelmeer schwimmen - ich will weg! 
Leider stehen die Zeichen dafür diesen Sommer wirklich schlecht. Ich glaube ich hatte noch nie so viele Hausarbeiten auf dem Schirm wie in diesem Sommersemester. Der Sommer wird schreiblastig. Ich will nicht meckern, ich will irgendwann mein Studium beenden :). Es ist okay, denn ich habe ein paar kleine Auszeiten vom Schreibtisch geplant, die mir zumindest einen kleinen Tapetenwechsel versprechen.

Virtuell packe ich jedoch mit euch meinen Koffer und träume noch ein bisschen vom warmen Sommer in mittelfernen Urlaubsdestinationen. 
Unverzichtbar ist natürlich der Koffer. Ich habe ein kleines Exemplar von Titan in rosa, das ihr bestimmt kennt, wenn ihr mir auf Instagram oder Snapchat (@beauteplantureuse) folgt. Ich wollte einen kleinen Koffer, der von seinen Maßen als Handgepäck durchgeht, 4 Rollen hat und aus festem Material ist. Meine Farbe war damals leider eine limitierte Sonderedition, aber diese Farbe* ist mindestens genau so schön. Ich schaffe es locker mit dem Koffer 5 Tage zu verreisen und habe seitdem meinen großen Koffer fast nie mehr in Gebrauch (außer zum Weihnachtsurlaub in der Heimat). 
Passhüllen sind ja in den letzten Jahren der Trend schlechthin geworden. Ich besitze mittlerweile nicht mal mehr einen gültigen Reisepass, aber zur perfekten Reise darf ein passendes Case, für das wichtigste Reiseutensil, nicht fehlen. Perfekt ist es, wenn dann noch ein bisschen mehr reinpasst als der Reisepass. Besticht es dann noch durch französische Schlichtheit und sieht so fantastisch aus wie dieses Travel Wallet, dann ihm mein Kauf gesichert. 
Und wenn wir schon bei der "Grundausstattung" sind, dann darf natürlich auch ein Kofferanhänger nicht fehlen. Passend zum Koffer natürlich nicht all zu einfach und unauffällig gehalten. Was könnte besser passen als ein Einhorn*?


Der Koffer will natürlich auch gefüllt werden. Meine drei absoluten Favoriten, die in meinem Sommerkoffer nicht fehlen dürfen sind: ein Streifenkleid, ein Maxikleid und eine luftige Hose.
Das Kleid hat Streifen und kann nicht knittern, was ist besser für einen Trip in die Sonne? Das Jerseykleid* macht den Eindruck als wäre es ziemlich geeignet für einen Stadtbummel oder den Weg zum Strand.
Vielseitigkeit wird bei kleinem Gepäck ganz groß geschrieben, daher darf kein Kleidungsstück fehlen, das ganz locker tagsüber tragbar ist und auch abends bei einem Glas Wein oder einem bezaubernden Abendessen eine gute Figur macht. Ein langes Maxikleid* eignet sich ganz hervorragend. Tagsüber mit Schlappen und Bastkorb, sowie abends mit schicken Sandalen und kleiner Clutch ein echter Hingucker.
Eine Hose muss in einem Koffer auch mit. Mit unterschiedlichen Shirts immer wieder ein neues Outfit. Nichts ist unbequemer im Sommer als enge, feste Hose, daher würde ich eine weite Hose aus einer Leinen-Baumwoll-Mischung einpacken. In hellen Tönen und mit zarten Streifen ist diese Hose* der perfekte Kandidat.

Streifenkleid von Junirose* - Maxikleid von H&M+* - Stoffhose von New Look Curves*

Und dann braucht man natürlich noch allen anderen Kram. Ein Tuch, welches auch mal einen Schal ersetzen kann, einen mit an den Strand oder Pool begleitet und im Flugzeug vor der Klimaanlage schützt, sollte in keinem Koffer fehlen. Schon vor einer Weile habe ich euch dieses Allroundtalent gezeigt und noch immer steht es ganz oben auf meiner Liste.
Eine Tasche ist selbstverständlich auf mit im Gepäck. Am besten groß genug um den Inhalt eines Strandbesuches zu fassen und mal einen Ausflug in die Stadt mitzumachen. Im Sommer führt kein Weg an einem Modell in bunt und mit Tasseln* vorbei.
Ein Paar Schuhe muss natürlich auch mit auf Reisen. Auch hier ist Vielseitigkeit ein großes Thema und bei meinem vorgeschlagenen Modell wahrscheinlich auch der größte Streitpunkt. Für mich vergeht kein Urlaub ohne ein Paar Birkenstocks. Es gibt im Sommer einfach nichts bequemeres. An der Optik scheiden sich die Geister - verhasst oder geliebt, ein Weg dazwischen ist eher selten. Wenn ich mich auf ein Paar reduzieren müsste, dann würde ich mich ganz klar für das Modell Arizona entscheiden, denn ich kann in ihnen am besten laufen. Hier gilt ganz klar: es muss nicht immer schwarz sein. Ich habe ein tolles Modell aus der Sommerkollektion des vergangenen Jahres und dieses Jahr macht die Farbe "metallic copper"* viel her.

Tuch "Sada" von Dawanda - Bamboo Tasche von Pepe Jeans* - Arizona von Birkenstock*

Koffer packen ist doch schön. Die Vorfreude und Spannung auf den nahenden Urlaub zaubert gleich ein bisschen Bauchkribbelnd. Auch wenn mein gepackter Koffer nun (vorerst) nur virtuell ist. Ich freue mich jedoch sehr diesen Sommer immer mal wieder meinen Koffer packen zu dürfen, wenn es in die Heimat oder zu meinem Freund nach München geht. Raus aus den eigenen vier Wänden ist immer gut und macht den Kopf frei.

Ich hoffe ihr habt ein paar neue Inspirationen bekommen, vielleicht packt ihr bald euren Koffer schon ganz real und seid noch auf der Suche, wie ihr ein paar Löcher im Koffer stopfen könnt oder haltet noch Ausschau nach dem perfekten Koffer für den langersehnten Sommertrip.

Bis bald!

*Affiliate Link
Kaufst du in dem Onlineshop über den Link, so kommt mir eine kleine Provision zu. Dies hat keinerlei Nachteile für dich und ist für mich eine Anerkennung meiner Arbeit. Du kaufst keine Waschmaschine :).

Alle Bilder sind nicht mein Eigentum und sind den entsprechenden Onlineshops entnommen. 

Kommentare:

  1. Ich hab Koffer packen auch gerne aber ich komme mit einem kleinen Handgepäckskoffer definitiv keine 5 Tage aus. Ich weiß nicht, wie andere das schaffen. :) Das höchste der Gefühle waren 3 Tage und da konnte ich bereits auf ein bisschen was verzichten, weil es ein Verwandtenbesuch war. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Laufe der Zeit entwickelt man ein System wirklich jeden mm im Koffer auszunutzen :). Vielleicht mache ich mal einen "Wie packe ich meinen Koffer"- Beitrag.

      Löschen

Seid lieb zu einander ♥!